Reisebedingungen und Hinweise

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in der letztgültigen Novelle zum Konsumentenschutzgesetz (KSchG) BGBl. 247/93 und Anpassung an das Gewährleistungsrechts-Änderungsgesetz BGBl. I Nr. 48/2001 soweit hier nicht anders bestimmt. Für Buchungen ab dem 1.7.2018 treten die Bestimmungen des Pauschalreisegesetzes (PRG) BGBl. I Nr. 50/2017 an die Stelle des §§31b bis 31f KSchG.

Anmeldung: per E-Mail, Brief, Fax oder Telefon. Mit dem Einlangen Ihrer Anmeldung ist Ihre Buchung fix und anerkennen Sie die Reisebedingungen und Hinweise ausdrücklich als Vertragsteil.

Storno: Meldung sofort, schriftlich, persönliche Unterschrift, zeitlicher Eingang zu Bürozeiten (Mo - Fr 10:00-18:00). Stornokosten, soweit in der Buchungsbestätigung/Rechnung nicht anders bestimmt: bis 30 Tage vor Reiseantritt 20%, 29.-21.Tag 30%, 20.-15.Tag 50%, 14. – 9. Tag 70%, 8.- 4.Tag 80%, 3. Tag (72 Stunden) bis Nichtantritt der Reise 100% des Reisepreises plus Stornobearbeitungsgebühr EUR 15,- pro Stornofall, bei Rückabwicklung zusätzlich EUR 30,- (vorbehaltlich Durchführbarkeit). Abweichende Stornobedingungen für alle Husky-Programme sowie für die Ferienwohnungen Sommersaison 2021. Bei Storno wird die Bearbeitungsgebühr und eine allfällige Versicherungsprämie einbehalten. Bei Absage einer Reise durch uns erfolgt dies spätestens bis 30 Tage vor Reiseantritt unter Erstattung des eingezahlten Betrages.

Zahlung: lt. PRV. Anzahlung: max. 20% inkl. Bearbeitungsgebühr (EUR 32,- bzw. EUR 18,-) zuzüglich ggf. Versicherungsprämie innerhalb 10 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung, frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise. Restzahlung: frühestens 20 Tage vor Reiseantritt, Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Reiseunterlagen werden nach Erhalt Ihrer Restzahlung zugesandt.

Kosten: Preiserhöhungen im Falle einer wesentlichen Änderung der Kalkulationsgrundlage werden vorbehalten (z.B. Flugpreise, Wechselkurse).

Reiseablauf: Programmänderungen, v.a. wetter- oder verkehrsbedingt, müssen wir uns vorbehalten, da sie unumgänglich sein können, speziell bei Erlebnisurlaub (Sicherheit der Teilnehmer). Für verkehrsbedingte Verspätungen bei der An- und Rückreise sowie für Routen- oder Flugplanänderungen können wir keine Haftung übernehmen.

Haftung: Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Einbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen entsprechend der Ortsüblichkeit des jeweiligen Ziellandes und -ortes. Die Kanu-, Fahrrad- und Wanderreisen des Veranstalters beinhalten bestimmte Risiken. Soweit aus diesen Risiken Leistungsstörungen entstehen, gilt eine Haftung des Veranstalters als ausgeschlossen. Insbesondere kann keine Haftung übernommen werden für Unfälle, wie sie in der Luftfahrt, bei Benützung diverser Geländefahrzeuge, Lkw, Minibusse, Busse, Boote aller Art, Flöße, Schiffe, beim Radfahren, bei Draisinen, bei Fußmärschen, auf Hänge- oder sonstigen Brücken, im Urwald, Sumpfgebieten, bei Ritten, bei Pferd- und Wagenfahrten, beim Umgang mit Pferden, Hunden oder ähnlichem vorkommen können. Der Reiseteilnehmer beteiligt sich bei allen Reisen auf eigene Gefahr. Wir haften nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass den Weisungen der Reiseleiter nicht Folge geleistet wurde oder wegen Nichtbeachtung der jeweiligen Straßenverkehrsordnung. Für Schäden, die beim Verladen und Transport von Fahrrädern und Reisegepäck entstehen, können wir nicht haften. Der Teilnehmer haftet für Schäden, die durch sein Verschulden entstehen, soweit diese nicht durch Versicherungen abgedeckt sind.

Im Falle der Vermittlung von Reiseleistungen (z.B. Flug) haften wir für die sorgfältige Auswahl des jeweiligen Veranstalters, die einwandfreie Besorgung von Leistungen, die entsprechende Information des Kunden, aber nicht für die Erbringung der von uns besorgten bzw. vermittelten Leistung. Es gelten ausdrücklich die Bedingungen des gebuchten Veranstalters.

Mitteilung von Mängeln: Der Reiseteilnehmer hat jeden Mangel, den er während der Reise feststellt, unverzüglich dem Veranstalter (mittels Anruf) mitzuteilen und Abhilfe zu verlangen. Eine Unterlassung der Mitteilung berührt zwar nicht Ihre Gewährleistungsansprüche, kann Ihnen allerdings als Mitverschulden angerechnet werden und insofern Ihre eventuellen Schadenersatzansprüche schmälern.

Reiseversicherungen: ausdrücklich empfohlen: Storno-Versicherung und Reiseschutz-Versicherung (als Paket, umfasst Schutz bei Stornokosten, Reiseabbruch, Reisegepäck - Verlust bzw. Beschädigung, Kosten für medizinische Leistungen - Arztbesuch bzw. Krankenhausaufenthalt, Heimtransport, Reiseunfall, Reise-Privathaftpflicht).

Reisedokumente: Gültiger Reisepass erforderlich. Als Reiseteilnehmer sind Sie selbst für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll-, Flughafen- und gesundheitspolizeilichen Ein- und Ausreisebestimmungen verantwortlich.

Teilnehmerzahl: Jeder Reisepreis wird aufgrund einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl kalkuliert. Falls diese nicht erreicht werden kann, müssen wir eine Nachkalkulation vornehmen oder die Reise absagen.

Gerichtsstand: 8940 Liezen

Google+ aktivieren
 

ERLEBNISCAMP NORDLAND         A-8943 Aigen im Ennstal - Austria, Gatschen 16       Tel.: +43-3682-24804       Mobil: +43-664-9138133      

created by INTERNET-XL | LOGIN

ERLEBNISCAMP NORDLAND
A-8943 Aigen im Ennstal - Austria, Gatschen 16   Tel.: +43-3682-24804   Mobil: +43-664-9138133  

created by INTERNET-XL | LOGIN

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Ok